MESUTRONIC Gerätebau GmbH

MESUTRONIC auf der POWTECH 2019

MESUTRONIC auf der Powtech

Vom 09. bis zum 11. April 2019 sind wir auf der POWTECH, der Weltleitmesse für mechanische Verfahrenstechnik, Analytik und Handling von Schüttgut in Nürnberg vertreten.

Auf unserem Stand 2-140 in Halle 2 präsentieren wir Ihnen verschiedene Highlights aus unserem Produktportfolio zur Metalldetektion und Metallseparation in Pulvern, Granulaten oder Flakes.

Im Zeichen der Digitalisierung und Industrie 4.0 werden wir das Feature „Automatischer Protokollexport“ für die AMD07 Elektronikserie vorstellen. Hiermit ist es möglich, Reports und Events ohne die Installation zusätzlicher Hard- oder Software auf einem Firmenlaufwerk zu speichern.

Neu zur POWTECH ist auch der PLASTRON 05 K, ein innovatives System zur Separation von Metallverunreinigungen auf Spritzgussmaschinen, Extrudern und Blasformmaschinen. Er wurde speziell auf die Punkte Reinigbarkeit und Langlebigkeit optimiert.

Unsere Experten am Messestand freuen sich auf Ihren Besuch und interessante Gespräche!

Mesutronic Gerätebau GmbH

MESUTRONIC wird mit Herkunftssiegel “ARBERLAND Premium“ ausgezeichnet

Am 26. Juni 2017 wurden wir von der ARBERLAND REGio GmbH mit dem Herkunftssiegel „ARBERLAND Premium“ ausgezeichnet. Stellvertretend für MESUTRONIC nahmen Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier und Fertigungsleiter Johann Schmalzbauer von Landrat Michael Adam und Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich die Premium-Plakette entgegen.

Auszeichnung für Leistungsträger der heimischen Wirtschaft

Zum vierten Mal verlieh die ARBERLAND REGio GmbH das Herkunftssiegel an zehn Unternehmen der Region, die in unterschiedlichsten Branchen tätig sind. Zweck der Auszeichnung soll es sein, die hohe Kompetenz der Leistungsträger unserer heimischen Wirtschaft bekannter zu machen und die Attraktivität unserer Region dadurch zu steigern.

Das ARBERLAND ist einzigartig

Das ARBERLAND ist einzigartig – Landschaft, Kultur und Lebensart prägen das unverwechselbare Profil unseres Landkreises ebenso wie beispielsweise das qualitätsstarke Handwerk, international tätige Industriebetriebe, erfolgreiche Dienstleister, attraktive Hotel- und Gastrobetriebe und eine leistungsorientierte Land- und Forstwirtschaft.“ So die ARBERLAND REGio GmbH.

Regionalität

In fünf Bewertungskategorien wurden die Unternehmen begutachtet. Unter anderem in der Kategorie Regionalität. Hierbei wurde besonders bei unserem Unternehmen die Bereitschaft der Produktion vor Ort und das dazu gehörige Alleinstellungsmerkmal „Metal Detection Made in Germany“ positiv bewertet. Aber auch die hohe Intensität der Zusammenarbeit mit regionalen Geschäftspartnern und unser gesellschaftliches Engagement in der Region, flossen in die Bewertung mit ein.

Sozialkompetenzen

Des Weiteren bewertete die Jury unsere Sozialkompetenzen. Besonders positiv fiel dabei die Verdoppelung unserer Mitarbeiterzahl in den letzten zehn Jahren auf, von 90 auf über 190 Mitarbeiter. Dazu gehört auch das konstant hohe Ausbildungsengagement in unserem Unternehmen. Das zeigt sich ebenfalls deutlich an der steigenden Zahl der Auszubildenden und Ausbildungsberufe. In den letzten zehn Jahren stieg die Zahl der Auszubildenden von acht auf zwanzig. Unsere familienfreundliche Personalpolitik trägt ebenso zu guten Sozialkompetenzen bei. Zum Beispiel bieten wir vielfältige Arbeitszeitmodelle an, um möglichst jedem Labensmodell gerecht zu werden.

 Ökologie

In der Kategorie Ökologie wurde unser nachhaltiger, umweltbewusster Produktionsprozess prämiert, der einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegt. Außerdem gehören noch zur Kategorie der ökologische Produkteinsatz, Umsetzung des regionalen Wirtschaftskreislaufes und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Tradition und Kultur

Besonderen Wert legt unsere Firma auf Tradition und Kultur. Seit der Aufnahme der operativen Tätigkeit im Landkreis Regen bauen und vertreiben wir unsere Systeme von hier in die ganze Welt. Ebenso besuchen uns regelmäßig Kunden und Partner aus aller Welt, denen wir die bayerische Lebensart näherbringen. Daraus resultieren die gelebte kulturelle Identität und werteorientierte Unternehmenskultur, die mit in die Bewertung eingeflossen sind.

Qualitätsanspruch

Auch das fünfte Bewertungskriterium „Qualitätsanspruch“ erfüllten wir zum Erlangen des Herkunftssiegels „ARBERLAND Premium“. Hierbei ging es um die Kooperation mit Bildungsträgern und Forschungseinrichtungen, Innovationsdynamik, Investitionsquote und Zertifizierungen, die bei unseren Geräten ein Muss in den unterschiedlichen Branchen darstellen. Mit jährlichen Investitionen von über 10% in F&E, sowie regelmäßigen Kooperationen mit verschiedenen Hochschulen in Niederbayern, konnten auch hier wichtige Punkte errungen werden.

„Die Auszeichnung ist für die MESUTRONIC Gerätebau GmbH eine Bestätigung für die kontinuierlich gute Arbeit der letzten 25 Jahre.  Unsere große Motivation ist weiterhin, für unsere Kunden die Sicherheit der Produktqualität und den Schutz der Produktionsanlagen zu gewährleisten, sowie für unsere Mitarbeiter interessante und zukunftssichere Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und zu erhalten,“ so die Verantwortlichen von Mesutronic.        

 

Stellvertretend für MESUTRONIC nahmen Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier und Fertigungsleiter Johann Schmalzbauer von Landrat Michael Adam und Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich die Premium-Plakette entgegen.

Mesutronic Gerätebau GmbH

25 Jahre lebenslänglich metallfrei – MESUTRONIC Gerätebau GmbH feiert Jubiläum

Vom 21.07. bis 22.07.2017 feierten wir unser 25-jähriges Firmenjubiläum auf dem Unternehmensgelände. Eine Fertigungshallen wurde in wenigen Tagen zur Party-Halle umfunktioniert und das MESUTRONIC-Gelände zum Festgelände umgewandelt.

Ehrenurkunde zum Jubiläumsstart

Der erste Tag der Feier war Vertretern von Politik, Wirtschaft und Verbänden vorbehalten. Der Tag begann mit einem „Come Together“, in dem sich die Besucher untereinander kennenlernen, sich über aktuelle Themen unterhalten und sich natürlich über die Geschichte der MESUTRONIC Gerätebau GmbH informieren konnten. Im offiziellen Teil nahm Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier unter anderem eine Ehrenurkunde der IHK entgegen, die von Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Niederbayern, Walter Keilbarth, überreicht wurde. Danach gab es ein leckeres „Flying Buffet“ mit regionalen Speisen.

Abteilungen zeigten sich kreativ

Am Nachmittag gab es die Möglichkeit für die Gäste, eine Betriebsbesichtigung zu durchlaufen. Im Rundgang stellten sich die vielfältigen Bereiche unserer Firma dar. Dabei agierten sie mit viel Kreativität. Es wurde unter anderem das Empire State Building aus Druckerpapier Päckchen errichtet, oder eine Pyramide aus 1000 Standfüßen. Ein besonderes Highlight war auch der neu gebaute Showroom, in dem sämtliche Geräte anschaulich dargestellt werden. Am späteren Nachmittag fand die Veranstaltung ihren Ausklang mit einem gemütlichen Beisammensein.

Samstag feierten Mitarbeiter

Der zweite Tag gehörte den MESUTRONIC Mitarbeitern und deren Angehörigen und Freunden, sowie unseren Vertriebspartnern. Zu Beginn der Feier nutzte der Großteil der Mitarbeiter die Chance, ihren Begleitungen die Firma und ihren Arbeitsplatz zu zeigen. Für die jüngeren Gäste stand eine Hüpfburg sowie ein Spielmobil zur Unterhaltung zu Verfügung. Ein Zauberer namens „Waltini“ sorgte ebenso für gute Stimmung bei den Kindern, wie die Band „Manda“ bei den Erwachsenen. Für die Aikido Verführung des TSV Schönberg konnten sich wieder alle gleichermaßen begeistern. Am späten Nachmittag wurde das Buffet eröffnet, eine Mischung aus regional und international, wie unsere Firma. Neben bayerischen Klassikern wie Schweinebraten gab es unter anderem auch amerikanische Pulled Pork Burger, italienische Antipasti oder französische Crêpes.

Wo sonst Maschinen stehen

Nach dem offiziellen Teil begann der Startschuss für das gesellige Feiern. Wo sonst Metallbearbeitungsmaschinen stehen, stand eine große Bühne, auf der die Band „First Flash“ aus Ulm den Gästen mit feinstem Cover Rock einheizte. Für einen besonderen Genuss sorgte nebenbei noch eine Bar, an der man sich mit alkoholischen und alkoholfreien Cocktails verwöhnen lassen konnte.  Im Laufe des Abends wurden dann sogar spontan einige Tische und Stühle beiseite geräumt, um auf einer Tanzfläche den Abend ausklingen zu lassen, gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden.

Fakten über MESUTRONIC

Die Mesutronic Gerätebau GmbH wurde 1992 in Rottenburg an der Laaber (Lkr. Landshut) gegründet. 1993 startete die Produktion mit fünf Mitarbeitern auf einer Fläche von 250 qm in Kirchberg. Seit 2005 produzieren wir am jetzigen Standort, zunächst mit 2.500 qm Produktions- und 800 qm Bürofläche. 2015 wurden die Kapazitäten auf 6.000 qm Produktionsfläche, 1.800 qm Bürofläche und 1.300 qm Lagerfläche erweitert. In mehr als 40 Ländern der Welt ist unsere Firma mit Service- und Vertriebsbüros vertreten. In den letzten 25 Jahren sind über 35.000 Inspektionsgeräte (Metalldetektoren, Metallseparatoren und Röntgengeräte) installiert worden. Diese Fremdkörperdetektoren sind in den Branchen Food, HealthCare, Kunststoff, Textil, Holz und Bergbau zum Verbraucher- und Maschinenschutz eingesetzt.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Mesutronic unterstützt Projekt „Die Landarztmacher“

Kirchberg im Wald. Die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Arberland, liegt dem Allgemeinarzt Dr. med. Wolfgang Blank aus Kirchberg im Wald am Herzen. Aus diesem Grund hat der Mediziner „Die Landarztmacher“ ins Leben gerufen. Das Projekt soll Medizinstudenten von den Vorteilen der Tätigkeit in der engagierten Region „Arberland“ überzeugen. Die zukünftigen Ärzte sollen durch intensive Betreuung in Praktika nicht nur fachlich, sondern auch emotional in das Netzwerk der medizinischen Versorgung hineinwachsen.

Erreicht soll das Ziel unter anderem mit dem Studentenprojekt „Exzellenter Sommer“ werden, in dem vier Wochen lang vorklinische und klinische Studierende gemeinsam in Klinik und Praxis ausgebildet werden. Dabei wohnen die zukünftigen Mediziner zusammen in einem Feriendorf und verbringen auch die Freizeit miteinander.

Als regionales Unternehmen unterstützten wir das Projekt wieder gerne und ermöglichten der Projektgruppe „Exzellenter Sommer 2016“ einen spaßigen Besuch im Klettergarten.

http://www.landarztmacher.de

Die Medizinstudenten hatten Spaß im Kletterpark unterstützt von Mesutronic.

Die Medizinstudenten hatten Spaß im Kletterpark, unterstützt von Mesutronic.

Mesutronic Gerätebau GmbH

Neue Auszubildende bei MESUTRONIC begrüßt

Kirchberg im Wald. Die Auszubildenden von heute, sind die Fachkräfte von morgen. Diese Philosophie leben wir, in dem wir vielversprechenden Nachwuchs früh akquirieren, um durch eine gute Ausbildung aus den Talenten von heute die Spezialisten von morgen zu formen.

Aus diesem Grund haben wir wieder am 01. September sieben Auszubildende eingestellt. Die jungen Leute stammen alle aus der Bayerwald – Region und werden in den kommenden drei bis dreieinhalb Jahren zu Industriekaufmann/frau, Elektroniker/in für Geräte und Systeme, Industriemechaniker/in, Mechatroniker/in und Fachinformatiker/in ausgebildet. Besonders reizvoll sind für die neuen MESUTRONIC Mitarbeiter die abwechslungsreichen Aufgaben, das gute Betriebsklima und natürlich auch die Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz nach der Ausbildung.

Am ersten Tag wurden die jungen Menschen von ihren Ausbildern durch die Verwaltungs- und Fertigungsgebäude geführt, um erste Eindrücke von ihrer zukünftigen Arbeitsumgebung zu sammeln.  Aktuell sind achtzehn Auszubildende bei uns beschäftigt, die mit rund 150 weiteren Mitarbeitern sichere und zuverlässige Metallsuchsysteme entwickeln, produzieren und verkaufen.

Unsere Auszubildenden und Ausbilder freuen sich auf die neuen Aufgaben im nächsten Lehrjahr!

Unsere Auszubildenden und Ausbilder freuen sich auf die neuen Aufgaben im nächsten Lehrjahr!

 

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Mesutronic nimmt wieder an der „Euro Meat Golf Trophy“ teil – Sport für einen guten Zweck

Kirchberg i.W./Blankenhain. Vom 10.07.-12.07.2016 findet die „13. Euro Meat Golf Trophy“ statt. Am Golf Resort Weimarer Land in Blankenhain treffen sich jedes Jahr golfbegeisterte Fleischer vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Doch geht es bei dem Golf Turnier nicht nur um den sportlichen Ehrgeiz, sondern hauptsächlich um eine andere Art von Gewinn. Die „Euro Meat Golf Trophy“ wird veranstaltet vom Verein  „Sport für einen guten Zweck e.V“. Diese Organisation nutzt dieses Mal den Erlös, um Kindern in einer Tagesstätte in Kapstadt zu helfen. Das Geld soll für eine altersgerechte Betreuung, Verpflegung und Unterricht verwendet werden. So will man verhindern, dass die Kinder arbeitender Eltern, oft alleinerziehender Mütter, ohne Aufsicht bleiben.

Dabei hilft auch die Mesutronic Gerätebau GmbH gerne. Bereits seit mehreren Jahren beteiligen wir uns an der „Euro Meat Golf Trophy „ und dem damit verbundenen sozialen Engagement. Denn für uns gehören  „Metal Detection Made In Germany“ und verantwortliches Handeln, der Gesellschaft und insbesondere Hilfsbedürftigen gegenüber, untrennbar zueinander.

http://www.euromeatgolf.com/

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Mesutronic mit neuem Röntgengerät „easySCOPE“ auf der IFFA 2016

Kirchberg/Frankfurt a.M. Am Donnerstag den 12.05.2016 schloss die internationale Leitmesse für Fleischverarbeitung IFFA in Frankfurt am Main Ihre Tore. Über 63.000 Besucher aus 143 Ländern informierten sich über die Neuheiten der Branche.

Im „End of Line“ Bereich der Fleischverarbeitung ist die Sicherung der Produktqualität bei bereits verpackten Produkten ein wichtiges Thema. Für diesen Bereich präsentierte die Mesutronic Gerätebau GmbH ihr neues Röntgengerät – „easySCOPE“ zur Erkennung von metallischen und nicht-metallischen Verunreinigungen wie z.B. Kunststoffe, Steine oder Glas. Besonders überzeugt waren die zahlreichen Besucher auf dem Mesutronic – Messestand  von der kompakten Bauweise und dem Hygiene-Design sowie der äußerst intuitiven Bedienung des Gerätes. Der Röntgenscanner ist auch optimal für Einsteiger in das Thema Fremdkörperkontrolle per Röntgentechnik.

Ein weiteres Highlight war das neuartige Prüfsystem – autoTEST, auf dem Mesutronic Stand. Das für die Leistungskontrolle konzipierte vollautomatische Testsystem unterstützt den Anwender bei der täglichen Arbeit. Dies spart Zeit und Geld durch weniger Personaleinsatz und sorgt für ein Maximum an Prozesssicherheit und Sicherung der Produktqualität.

Der niederbayerische Gerätebauer war mit dem Zulauf des Fachpublikums sehr zufrieden. Es konnte eine Steigerung von 20 Prozent, der nationalen sowie internationalen Kontakte im Vergleich zur letzten IFFA erreicht werden. Daraus resultierten zahlreiche neue Projekte im Bereich der fleischverarbeitenden Industrie.

Das Röntgengerät „easySCOPE“ können Sie wieder auf der FachPack 2016 in Nürnberg live in Halle 4 auf dem Stand 342 erleben, mit weiteren Metallerkennungssystemen von Mesutronic.

 

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Mesutronic – Vertriebspartner Roosjen N.V. aus Belgien wird „Partner des Jahres 2015“

Kirchberg. In diesem Jahr wird die „Partner des Jahres“ Auszeichnung an das belgische Unternehmen Roosjen N.V. verliehen.  Der Anbieter von Fremdkörpererkennungssysteme, Magnete und Wägetechnik mit dem Hauptsitz in Antwerpen ist seit 1997 Vertriebspartner der Mesutronic Gerätebau GmbH. Seit der Gründung der Firma im Jahr 1990, von Henk Roosjen geführt und seit mehreren Jahren unterstützt von seinen Söhnen Hans und Lykle, ist man heute eine der ersten Adressen  für Kunden aus den Bereichen Nahrungsmittel, Pharmazie und Kunststoff.

Die zehn Damen und Herren der Firma Roosjen generieren seit über 25 Jahren kontinuierliches Wachstum im hoch umkämpften belgischen Markt, gerade auch im Bereich der Metallerkennung. Besonders anzurechnen ist der über Jahre hinweg gleichbleibend hohe Einsatz der Familie Roosjen, der diesen Erfolg möglich gemacht hat. Die hohe Kundenorientierung und Leistungsbereitschaft machen die Firma Roosjen verdient zu unserem „Partner des Jahres 2015“.

Mesutronic Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (l.i.B.) und Sales Manager- Export Marco Venditti (r.i.B.) überreichen Lykle Roosjen die Urkunde „Partner des Jahres 2015“.

Mesutronic Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (l.i.B.) und Sales Manager- Export Marco Venditti (r.i.B.) überreichen Lykle Roosjen die Urkunde „Partner des Jahres 2015“.

Mesutronic Gerätebau GmbH

Großes Interesse an Metallsuchtechnik von Mesutronic auf der Powtech 2016

Kirchberg/Nürnberg. Vom 19.04. – 21.04.2016 fand in Nürnberg die Powtech, die Leitmesse für mechanische Verfahrenstechnik, Analytik und Handling von Pulver und Schüttgut, statt. Die Powtech ist mit rund 16.000 Fachbesuchern und 891 Ausstellern aus 31 Ländern eine der wichtigsten in der Branche.

Die Mesutronic Gerätebau GmbH war ebenfalls wieder unter den Austellern der Messe. Als Hersteller von Metalldetektoren, Metallseparatoren, Metallsuchsystemen und Röntgengeräten, bietet der niederbayerische Gerätebauer zukunftsweisende Lösungen für die Herausforderungen der Branche.

Ein besonderes Highlight war das neuartige Prüfsystem – autoTEST, auf dem Mesutronic Stand. Das für die Leistungskontrolle konzipierte vollautomatische Testsystem unterstützt den Anwender bei der täglichen Arbeit. Dies spart Zeit und Geld durch weniger Personaleinsatz und sorgt für ein Maximum an Prozesssicherheit und Sicherung der Produktqualität.

Die Mesutronic Gerätebau GmbH zieht eine positive Bilanz in Bezug auf die Powtech 2016. Zahlreiche nationale wie internationale Fachbesucher interessierten sich für Metallsuchtechnik aus Kirchberg. Es konnten neue Projekte besprochen und interessante Kontakte geknüpft werden, resümierten die Verantwortlichen von Mesutronic.

Bereits vom 07.05. – 12.05.2016 können Sie „Metal Detection made in Germany“ von Mesutronic wieder erleben, auf der IFFA in Frankfurt am Main. In Halle 11 / Stand D60 präsentiert Mesutronic das Röntgengerät „easySCOPE“.

Standbesucher Powtech 3

Der Mesutronic Messesstand auf der Powtech 2016 in Nürnberg.

 

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Mesutronic zieht positives Fazit über die Jobbörse 2016 in Deggendorf

Kirchberg/Deggendorf. Am Dienstag den 12.04.2016 fand wieder die Jobbörse in den Deggendorfern Stadthallen statt. Die Messe wird vom studentischen Verein „First Contact e.V.“ der Technischen Hochschule Deggendorf organisiert und findet bei den Unternehmen, nicht nur aus der Region, immer mehr Zuspruch.

Unter den 170 Unternehmen war auch zum vierten Mal die Mesutronic Gerätebau
GmbH auf der Jobbörse mit einem Stand vertreten. Zahlreiche Studentinnen und Studenten waren an den Stand des niederbayerischen Herstellers von Metalldetektoren, Metallseparatoren, Metallsuchsystemen und Röntgengeräten gekommen um sich über mögliche Praktika, Bachelor – Arbeiten oder sogar Festanstellungen zu informieren.

Für den Gerätebauer aus Kirchberg im Wald (Lkr. Regen) war die Jobbörse eine gute Möglichkeit den zukünftigen qualifizierten und motivierten Fach- und Führungskräften „Metal Detection Made in Germany“ näher zu bringen.