MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Auszeichnung für die türkische HASTEK als „Partner des Jahres 2021“

Partner des Jahres 2021 - HASTEK Plastik Sistemleri San. Ticaret Ltd. Sti.

Im Mai überreichte der Area Sales Manager Asia-Pacific, Andreas Schreiner, in Istanbul die Auszeichnung zum „Partner des Jahres“ an die Firma HASTEK Plastik Sistemleri San. Ticaret Ltd. Sti.

Das 1998 gegründete Unternehmen ist Spezialist für die Kunststoffindustrie und beliefert seine Kunden mit hochqualitativen Anlagen und umfangreichen Servicedienstleistungen. Büro-, Lager- und Ausstellungsflächen der Firma umfassen etwa 3.500 qm.

Seit mehreren Jahren betreut HASTEK für MESUTRONIC exklusiv die türkische Kunststoffbranche und wurde nun für außergewöhnliches Engagement in Vertrieb und Service geehrt. Entgegengenommen wurde der Preis von Cem Özkaracalar, einem der beiden Geschäftsführer, mit seinem Sohn Sarp.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Zu Gast bei Technologieführern

ARBERLAND REGio Netzwerktreffen - Zu Gast bei Technologieführern

Die MESUTRONIC Gerätebau GmbH war Gastgeber des Netzwerkformats „Zu Gast bei Technologieführern“. Dieses wurde zum siebten Mal durch die ARBERLAND REGio GmbH ausgerichtet. Themenschwerpunkt war der Einsatz von KI im modernen Maschinenbau.

Bei der Werksführung auf dem Gelände der MESUTRONIC wurden von den Teilnehmern die letzten Neuerungen im Bereich der Fertigungstechnik, Soft- und Hardwareentwicklung sowie bei den Unternehmensprozessen begutachtet. Bei den gut 50 Interessierten handelte es sich um Vertreter der lokalen Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Der Vortragsteil wurde eröffnet durch die Landrätin des Landkreises Regen, Rita Röhrl. Im Anschluss gab Christian Boxleitner, Geschäftsführer der MESUTRONIC einen Einblick in den aktuellen und künftigen Einsatz von künstlicher Intelligenz im Unternehmensumfeld.

Fortgesetzt wurde die Veranstaltung mit Vorträgen zum Thema KI, unter anderem mit dem Impulsvortrag „Machine Learning im Maschinenbau“ durch den renommierten Prof. Dr. Patrick Glauner, Professor für Künstliche Intelligenz an der TH Deggendorf. Beschlossen wurde die Vortragsreihe mit den Schlussworten der Leiterin Kreisentwicklung, Frau Judith Weinberger-Singh.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Christian Boxleitner übernimmt die Geschäftsführung der MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Gut gerüstet für die digitale Zukunft: Karl-Heinz Dürrmeier übergibt die Unternehmensführung in die Hände von Christian Boxleitner

Gut gerüstet für die digitale Zukunft: Karl-Heinz Dürrmeier übergibt die Unternehmensführung in die Hände von Christian Boxleitner

An der Spitze des niederbayerischen Spezialisten für Fremdkörperkontrolle wurde der bisherige Geschäftsführer und Mitbegründer der Firma, Karl-Heinz Dürrmeier (63) zum 01.01.2022 durch Christian Boxleitner (47) abgelöst. Nach 28 Jahren verlässt Dürrmeier damit das Unternehmen in exzellentem Zustand nach einer Übergangsphase in beratender Funktion am 31.05.2022 in den Ruhestand.

Als designierter Nachfolger für die Geschäftsführung verantwortet Christian Boxleitner bereits seit über einem Jahr die Bereiche Marketing und Vertrieb. Nach seiner früheren Tätigkeit als Entwicklungsingenieur bei MESUTRONIC war er in verschiedenen international agierenden Unternehmen in Führungspositionen tätig. Begleitet wurden diese Engagements von einem MBA-Studium in „Digital Corporate Governance“.

Die Werkzeuge der Digitalisierung verstärkt für den bereits eingeschlagenen Weg der kompromisslosen Kundenorientierung in den Bereichen Kommunikation, individuellen Lösungen und Service zu nutzen, ist eines der Kernziele des neuen CEO.

„Der Maschinenbau muss von den großen Anbietern im B2C-Bereich lernen, seine Kunden und Ihre Bedürfnisse zu verstehen und an die erste Stelle zu setzen. Ein positives Kundenerlebnis wird im Zuge der Digitalisierung durch einfachere Vergleichbarkeit in einer transparenten Wissensgesellschaft ein zentrales Differenzierungselement im Wettbewerb um Kunden und Projekte. „Ein erkennbarer Trend ist die Produktindividualisierung. Und hier sehe ich klar die Stärken vom mittelständischen Maschinenbau und vor allem von MESUTRONIC – Serienqualität bei Losgröße 1“, so Boxleitner.

Die MESUTRONIC Gerätebau GmbH zählt zu den weltweit führenden Entwicklern und Herstellern von innovativen Fremdkörper-Erkennungssystemen. Das Unternehmen hat weltweit über 40.000 Inspektionsgeräte (Metalldetektoren, Metallseparatoren und Röntgengeräte) installiert. 230 Mitarbeiter, davon 27 Auszubildende, sind am Standort Kirchberg im Wald tätig. Seit 2019 ist die MESUTRONIC Gerätebau GmbH mehrheitlich Teil der börsennotierten INDUS Holding AG aus Bergisch Gladbach.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Neuer Ansprechpartner im Außendienst Food & HealthCare

Robert BunseRobert Bunse wird Ansprechpartner im Außendienst für den Bereich Food & HealthCare in Norddeutschland

„Gutes noch besser machen“, dieses anspruchsvolle Ziel verfolgt die MESUTRONIC Gerätebau GmbH seit Ihrer Gründung im Jahr 1992. Und das betrifft nicht nur das Produktportfolio.

Auch die bestehenden Organisationsstrukturen kommen so von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand. Um zukünftig noch schnellere Reaktionszeiten bei technischen und kommerziellen Aufgabenstellungen zu garantieren, wurden die regionalen Zuständigkeiten unserer Außendienstmitarbeiter optimiert.

Als neuer Ansprechpartner für Kunden im Bereich Food & HealthCare in Norddeutschland ergänzt nun Herr Robert Bunse unser bewährtes Team.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

MESUTRONIC wird Teil der Indus Holding AG

Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (li.) und Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Johannes Schmidt (re.) stellen die Mesutronic Gerätebau GmbH auf der Indus Vollversammlung vor.

Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (li.) und Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Johannes Schmidt (re.) stellen die Mesutronic Gerätebau GmbH auf der Indus Vollversammlung vor.

Die Indus Holding AG aus Bergisch Gladbach übernimmt die Mehrheitsanteile am Kirchberger Detektionsspezialisten.

Der Investor Indus ist spezialisiert auf Nachfolgeregulierung im Mittelstand und langfristige, nachhaltige Unternehmensentwicklung. Operatives Management bleibt über die nächsten Jahre bestehen. Als Tochterunternehmen der Mesutronic Gerätebau GmbH wird damit auch die Mesutronic France SAS ein Bestandteil der Indus AG.

In ihren über 25 Jahren Unternehmensgeschichte hat die Mesutronic Gerätebau GmbH viele Stufen des Wachstums durchlebt. Das operative Geschäft begann 1993 mit 5 Mitarbeitern. Heute beschäftigt man über 210 Mitarbeiter und verkauft Systeme in über 50 Länder der Welt; mehr als 40.000 Stück bisher.

Um diese Entwicklung auch für die Zukunft abzusichern haben sich die Firmenbesitzer, zum Großteil auch heute im Management der Firma beschäftigt, entschlossen, die Besitznachfolge frühzeitig langfristig zu regeln. „Wir konnten uns Zeit nehmen, einen wirklich passenden Partner zu finden“ so Karl-Heinz Dürrmeier (60), der geschäftsführende Gesellschafter der Mesutronic.

Die Indus AG ist Experte darin, die Nachfolge bei Mittelstandsunternehmen und sogenannten „Hidden Champions“ zu übernehmen. Dr.-Ing. Johannes Schmidt (58), Vorstandsvorsitzender der Indus AG gibt hierzu eine klare Stellungnahme: „Als Spezialist für nachhaltige Unternehmensbeteiligung erwirbt unsere Gesellschaft überwiegend inhabergeführte Unternehmen und unterstützt sie bei ausschließlich langfristiger Ausrichtung in ihrer unternehmerischen Weiterentwicklung.“ Die Gruppe hält Beteiligungen an 45 Unternehmen verschiedener Bereiche, unter anderem Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik oder Fahrzeugtechnik.

„Mit Indus an unserer Seite sind wir bestens für die Zukunft aufgestellt. Neben unseren eigenen Ressourcen können wir nun auf das unternehmerische Know-How und die Unterstützung einer Unternehmensfamilie mit über 10.000 Mitarbeitern zugreifen. Mit dieser Sicherheit im Rücken können wir verstärkt unsere Zukunftsprojekte vorantreiben.“ erklärt Karl-Heinz Dürrmeier weiter.

Das operative Management bleibt der Mesutronic in den nächsten Jahren erhalten. Auch im Bereich der Kunden- und Lieferantenbeziehungen wird sich nichts verändern.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

MESUTRONIC auf der POWTECH 2019

MESUTRONIC auf der Powtech

Vom 09. bis zum 11. April 2019 sind wir auf der POWTECH, der Weltleitmesse für mechanische Verfahrenstechnik, Analytik und Handling von Schüttgut in Nürnberg vertreten.

Auf unserem Stand 2-140 in Halle 2 präsentieren wir Ihnen verschiedene Highlights aus unserem Produktportfolio zur Metalldetektion und Metallseparation in Pulvern, Granulaten oder Flakes.

Im Zeichen der Digitalisierung und Industrie 4.0 werden wir das Feature „Automatischer Protokollexport“ für die AMD07 Elektronikserie vorstellen. Hiermit ist es möglich, Reports und Events ohne die Installation zusätzlicher Hard- oder Software auf einem Firmenlaufwerk zu speichern.

Neu zur POWTECH ist auch der PLASTRON 05 K, ein innovatives System zur Separation von Metallverunreinigungen auf Spritzgussmaschinen, Extrudern und Blasformmaschinen. Er wurde speziell auf die Punkte Reinigbarkeit und Langlebigkeit optimiert.

Unsere Experten am Messestand freuen sich auf Ihren Besuch und interessante Gespräche!

Mesutronic Gerätebau GmbH

MESUTRONIC wird mit Herkunftssiegel “ARBERLAND Premium“ ausgezeichnet

Am 26. Juni 2017 wurden wir von der ARBERLAND REGio GmbH mit dem Herkunftssiegel „ARBERLAND Premium“ ausgezeichnet. Stellvertretend für MESUTRONIC nahmen Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier und Fertigungsleiter Johann Schmalzbauer von Landrat Michael Adam und Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich die Premium-Plakette entgegen.

Auszeichnung für Leistungsträger der heimischen Wirtschaft

Zum vierten Mal verlieh die ARBERLAND REGio GmbH das Herkunftssiegel an zehn Unternehmen der Region, die in unterschiedlichsten Branchen tätig sind. Zweck der Auszeichnung soll es sein, die hohe Kompetenz der Leistungsträger unserer heimischen Wirtschaft bekannter zu machen und die Attraktivität unserer Region dadurch zu steigern.

Das ARBERLAND ist einzigartig

Das ARBERLAND ist einzigartig – Landschaft, Kultur und Lebensart prägen das unverwechselbare Profil unseres Landkreises ebenso wie beispielsweise das qualitätsstarke Handwerk, international tätige Industriebetriebe, erfolgreiche Dienstleister, attraktive Hotel- und Gastrobetriebe und eine leistungsorientierte Land- und Forstwirtschaft.“ So die ARBERLAND REGio GmbH.

Regionalität

In fünf Bewertungskategorien wurden die Unternehmen begutachtet. Unter anderem in der Kategorie Regionalität. Hierbei wurde besonders bei unserem Unternehmen die Bereitschaft der Produktion vor Ort und das dazu gehörige Alleinstellungsmerkmal „Metal Detection Made in Germany“ positiv bewertet. Aber auch die hohe Intensität der Zusammenarbeit mit regionalen Geschäftspartnern und unser gesellschaftliches Engagement in der Region, flossen in die Bewertung mit ein.

Sozialkompetenzen

Des Weiteren bewertete die Jury unsere Sozialkompetenzen. Besonders positiv fiel dabei die Verdoppelung unserer Mitarbeiterzahl in den letzten zehn Jahren auf, von 90 auf über 190 Mitarbeiter. Dazu gehört auch das konstant hohe Ausbildungsengagement in unserem Unternehmen. Das zeigt sich ebenfalls deutlich an der steigenden Zahl der Auszubildenden und Ausbildungsberufe. In den letzten zehn Jahren stieg die Zahl der Auszubildenden von acht auf zwanzig. Unsere familienfreundliche Personalpolitik trägt ebenso zu guten Sozialkompetenzen bei. Zum Beispiel bieten wir vielfältige Arbeitszeitmodelle an, um möglichst jedem Labensmodell gerecht zu werden.

 Ökologie

In der Kategorie Ökologie wurde unser nachhaltiger, umweltbewusster Produktionsprozess prämiert, der einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegt. Außerdem gehören noch zur Kategorie der ökologische Produkteinsatz, Umsetzung des regionalen Wirtschaftskreislaufes und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Tradition und Kultur

Besonderen Wert legt unsere Firma auf Tradition und Kultur. Seit der Aufnahme der operativen Tätigkeit im Landkreis Regen bauen und vertreiben wir unsere Systeme von hier in die ganze Welt. Ebenso besuchen uns regelmäßig Kunden und Partner aus aller Welt, denen wir die bayerische Lebensart näherbringen. Daraus resultieren die gelebte kulturelle Identität und werteorientierte Unternehmenskultur, die mit in die Bewertung eingeflossen sind.

Qualitätsanspruch

Auch das fünfte Bewertungskriterium „Qualitätsanspruch“ erfüllten wir zum Erlangen des Herkunftssiegels „ARBERLAND Premium“. Hierbei ging es um die Kooperation mit Bildungsträgern und Forschungseinrichtungen, Innovationsdynamik, Investitionsquote und Zertifizierungen, die bei unseren Geräten ein Muss in den unterschiedlichen Branchen darstellen. Mit jährlichen Investitionen von über 10% in F&E, sowie regelmäßigen Kooperationen mit verschiedenen Hochschulen in Niederbayern, konnten auch hier wichtige Punkte errungen werden.

„Die Auszeichnung ist für die MESUTRONIC Gerätebau GmbH eine Bestätigung für die kontinuierlich gute Arbeit der letzten 25 Jahre.  Unsere große Motivation ist weiterhin, für unsere Kunden die Sicherheit der Produktqualität und den Schutz der Produktionsanlagen zu gewährleisten, sowie für unsere Mitarbeiter interessante und zukunftssichere Arbeitsplätze in der Region zu schaffen und zu erhalten,“ so die Verantwortlichen von Mesutronic.        

 

Stellvertretend für MESUTRONIC nahmen Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier und Fertigungsleiter Johann Schmalzbauer von Landrat Michael Adam und Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich die Premium-Plakette entgegen.

Mesutronic Gerätebau GmbH

25 Jahre lebenslänglich metallfrei – MESUTRONIC Gerätebau GmbH feiert Jubiläum

Vom 21.07. bis 22.07.2017 feierten wir unser 25-jähriges Firmenjubiläum auf dem Unternehmensgelände. Eine Fertigungshallen wurde in wenigen Tagen zur Party-Halle umfunktioniert und das MESUTRONIC-Gelände zum Festgelände umgewandelt.

Ehrenurkunde zum Jubiläumsstart

Der erste Tag der Feier war Vertretern von Politik, Wirtschaft und Verbänden vorbehalten. Der Tag begann mit einem „Come Together“, in dem sich die Besucher untereinander kennenlernen, sich über aktuelle Themen unterhalten und sich natürlich über die Geschichte der MESUTRONIC Gerätebau GmbH informieren konnten. Im offiziellen Teil nahm Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier unter anderem eine Ehrenurkunde der IHK entgegen, die von Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Niederbayern, Walter Keilbarth, überreicht wurde. Danach gab es ein leckeres „Flying Buffet“ mit regionalen Speisen.

Abteilungen zeigten sich kreativ

Am Nachmittag gab es die Möglichkeit für die Gäste, eine Betriebsbesichtigung zu durchlaufen. Im Rundgang stellten sich die vielfältigen Bereiche unserer Firma dar. Dabei agierten sie mit viel Kreativität. Es wurde unter anderem das Empire State Building aus Druckerpapier Päckchen errichtet, oder eine Pyramide aus 1000 Standfüßen. Ein besonderes Highlight war auch der neu gebaute Showroom, in dem sämtliche Geräte anschaulich dargestellt werden. Am späteren Nachmittag fand die Veranstaltung ihren Ausklang mit einem gemütlichen Beisammensein.

Samstag feierten Mitarbeiter

Der zweite Tag gehörte den MESUTRONIC Mitarbeitern und deren Angehörigen und Freunden, sowie unseren Vertriebspartnern. Zu Beginn der Feier nutzte der Großteil der Mitarbeiter die Chance, ihren Begleitungen die Firma und ihren Arbeitsplatz zu zeigen. Für die jüngeren Gäste stand eine Hüpfburg sowie ein Spielmobil zur Unterhaltung zu Verfügung. Ein Zauberer namens „Waltini“ sorgte ebenso für gute Stimmung bei den Kindern, wie die Band „Manda“ bei den Erwachsenen. Für die Aikido Verführung des TSV Schönberg konnten sich wieder alle gleichermaßen begeistern. Am späten Nachmittag wurde das Buffet eröffnet, eine Mischung aus regional und international, wie unsere Firma. Neben bayerischen Klassikern wie Schweinebraten gab es unter anderem auch amerikanische Pulled Pork Burger, italienische Antipasti oder französische Crêpes.

Wo sonst Maschinen stehen

Nach dem offiziellen Teil begann der Startschuss für das gesellige Feiern. Wo sonst Metallbearbeitungsmaschinen stehen, stand eine große Bühne, auf der die Band „First Flash“ aus Ulm den Gästen mit feinstem Cover Rock einheizte. Für einen besonderen Genuss sorgte nebenbei noch eine Bar, an der man sich mit alkoholischen und alkoholfreien Cocktails verwöhnen lassen konnte.  Im Laufe des Abends wurden dann sogar spontan einige Tische und Stühle beiseite geräumt, um auf einer Tanzfläche den Abend ausklingen zu lassen, gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden.

Fakten über MESUTRONIC

Die Mesutronic Gerätebau GmbH wurde 1992 in Rottenburg an der Laaber (Lkr. Landshut) gegründet. 1993 startete die Produktion mit fünf Mitarbeitern auf einer Fläche von 250 qm in Kirchberg. Seit 2005 produzieren wir am jetzigen Standort, zunächst mit 2.500 qm Produktions- und 800 qm Bürofläche. 2015 wurden die Kapazitäten auf 6.000 qm Produktionsfläche, 1.800 qm Bürofläche und 1.300 qm Lagerfläche erweitert. In mehr als 40 Ländern der Welt ist unsere Firma mit Service- und Vertriebsbüros vertreten. In den letzten 25 Jahren sind über 35.000 Inspektionsgeräte (Metalldetektoren, Metallseparatoren und Röntgengeräte) installiert worden. Diese Fremdkörperdetektoren sind in den Branchen Food, HealthCare, Kunststoff, Textil, Holz und Bergbau zum Verbraucher- und Maschinenschutz eingesetzt.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Mesutronic unterstützt Projekt „Die Landarztmacher“

Kirchberg im Wald. Die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung im Arberland, liegt dem Allgemeinarzt Dr. med. Wolfgang Blank aus Kirchberg im Wald am Herzen. Aus diesem Grund hat der Mediziner „Die Landarztmacher“ ins Leben gerufen. Das Projekt soll Medizinstudenten von den Vorteilen der Tätigkeit in der engagierten Region „Arberland“ überzeugen. Die zukünftigen Ärzte sollen durch intensive Betreuung in Praktika nicht nur fachlich, sondern auch emotional in das Netzwerk der medizinischen Versorgung hineinwachsen.

Erreicht soll das Ziel unter anderem mit dem Studentenprojekt „Exzellenter Sommer“ werden, in dem vier Wochen lang vorklinische und klinische Studierende gemeinsam in Klinik und Praxis ausgebildet werden. Dabei wohnen die zukünftigen Mediziner zusammen in einem Feriendorf und verbringen auch die Freizeit miteinander.

Als regionales Unternehmen unterstützten wir das Projekt wieder gerne und ermöglichten der Projektgruppe „Exzellenter Sommer 2016“ einen spaßigen Besuch im Klettergarten.

http://www.landarztmacher.de

Die Medizinstudenten hatten Spaß im Kletterpark unterstützt von Mesutronic.

Die Medizinstudenten hatten Spaß im Kletterpark, unterstützt von Mesutronic.

Mesutronic Gerätebau GmbH

Neue Auszubildende bei MESUTRONIC begrüßt

Kirchberg im Wald. Die Auszubildenden von heute, sind die Fachkräfte von morgen. Diese Philosophie leben wir, in dem wir vielversprechenden Nachwuchs früh akquirieren, um durch eine gute Ausbildung aus den Talenten von heute die Spezialisten von morgen zu formen.

Aus diesem Grund haben wir wieder am 01. September sieben Auszubildende eingestellt. Die jungen Leute stammen alle aus der Bayerwald – Region und werden in den kommenden drei bis dreieinhalb Jahren zu Industriekaufmann/frau, Elektroniker/in für Geräte und Systeme, Industriemechaniker/in, Mechatroniker/in und Fachinformatiker/in ausgebildet. Besonders reizvoll sind für die neuen MESUTRONIC Mitarbeiter die abwechslungsreichen Aufgaben, das gute Betriebsklima und natürlich auch die Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz nach der Ausbildung.

Am ersten Tag wurden die jungen Menschen von ihren Ausbildern durch die Verwaltungs- und Fertigungsgebäude geführt, um erste Eindrücke von ihrer zukünftigen Arbeitsumgebung zu sammeln.  Aktuell sind achtzehn Auszubildende bei uns beschäftigt, die mit rund 150 weiteren Mitarbeitern sichere und zuverlässige Metallsuchsysteme entwickeln, produzieren und verkaufen.

Unsere Auszubildenden und Ausbilder freuen sich auf die neuen Aufgaben im nächsten Lehrjahr!

Unsere Auszubildenden und Ausbilder freuen sich auf die neuen Aufgaben im nächsten Lehrjahr!