Beiträge

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Neuer Ansprechpartner im Außendienst Food & HealthCare

Robert BunseRobert Bunse wird Ansprechpartner im Außendienst für den Bereich Food & HealthCare in Norddeutschland

„Gutes noch besser machen“, dieses anspruchsvolle Ziel verfolgt die MESUTRONIC Gerätebau GmbH seit Ihrer Gründung im Jahr 1992. Und das betrifft nicht nur das Produktportfolio.

Auch die bestehenden Organisationsstrukturen kommen so von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand. Um zukünftig noch schnellere Reaktionszeiten bei technischen und kommerziellen Aufgabenstellungen zu garantieren, wurden die regionalen Zuständigkeiten unserer Außendienstmitarbeiter optimiert.

Als neuer Ansprechpartner für Kunden im Bereich Food & HealthCare in Norddeutschland ergänzt nun Herr Robert Bunse unser bewährtes Team.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

MESUTRONIC wird Teil der Indus Holding AG

Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (li.) und Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Johannes Schmidt (re.) stellen die Mesutronic Gerätebau GmbH auf der Indus Vollversammlung vor.

Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (li.) und Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Johannes Schmidt (re.) stellen die Mesutronic Gerätebau GmbH auf der Indus Vollversammlung vor.

Die Indus Holding AG aus Bergisch Gladbach übernimmt die Mehrheitsanteile am Kirchberger Detektionsspezialisten.

Der Investor Indus ist spezialisiert auf Nachfolgeregulierung im Mittelstand und langfristige, nachhaltige Unternehmensentwicklung. Operatives Management bleibt über die nächsten Jahre bestehen. Als Tochterunternehmen der Mesutronic Gerätebau GmbH wird damit auch die Mesutronic France SAS ein Bestandteil der Indus AG.

In ihren über 25 Jahren Unternehmensgeschichte hat die Mesutronic Gerätebau GmbH viele Stufen des Wachstums durchlebt. Das operative Geschäft begann 1993 mit 5 Mitarbeitern. Heute beschäftigt man über 210 Mitarbeiter und verkauft Systeme in über 50 Länder der Welt; mehr als 40.000 Stück bisher.

Um diese Entwicklung auch für die Zukunft abzusichern haben sich die Firmenbesitzer, zum Großteil auch heute im Management der Firma beschäftigt, entschlossen, die Besitznachfolge frühzeitig langfristig zu regeln. „Wir konnten uns Zeit nehmen, einen wirklich passenden Partner zu finden“ so Karl-Heinz Dürrmeier (60), der geschäftsführende Gesellschafter der Mesutronic.

Die Indus AG ist Experte darin, die Nachfolge bei Mittelstandsunternehmen und sogenannten „Hidden Champions“ zu übernehmen. Dr.-Ing. Johannes Schmidt (58), Vorstandsvorsitzender der Indus AG gibt hierzu eine klare Stellungnahme: „Als Spezialist für nachhaltige Unternehmensbeteiligung erwirbt unsere Gesellschaft überwiegend inhabergeführte Unternehmen und unterstützt sie bei ausschließlich langfristiger Ausrichtung in ihrer unternehmerischen Weiterentwicklung.“ Die Gruppe hält Beteiligungen an 45 Unternehmen verschiedener Bereiche, unter anderem Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik oder Fahrzeugtechnik.

„Mit Indus an unserer Seite sind wir bestens für die Zukunft aufgestellt. Neben unseren eigenen Ressourcen können wir nun auf das unternehmerische Know-How und die Unterstützung einer Unternehmensfamilie mit über 10.000 Mitarbeitern zugreifen. Mit dieser Sicherheit im Rücken können wir verstärkt unsere Zukunftsprojekte vorantreiben.“ erklärt Karl-Heinz Dürrmeier weiter.

Das operative Management bleibt der Mesutronic in den nächsten Jahren erhalten. Auch im Bereich der Kunden- und Lieferantenbeziehungen wird sich nichts verändern.

Erster Auftritt auf der ProSweets in Köln

Kichberg i.W./Köln. Die ProSweets in Köln war vom 29.01.-01.02.2017 wieder Treffpunkt der Süßwaren- und Snackindustrie. Mit 17.000 Fachbesuchern aus über 100 Ländern war die Messe gut besucht.

Wir waren zum ersten Mal auf der ProSweets in Köln. An unserem Informationsstand erfuhren die Messebesucher mehr über die Notwendigkeit von Systemen zur Fremdkörperkontrolle für den Produktionsprozess in der Süßigkeiten- und Snackproduktion. Unsere Spezialisten informierten über das vielfältige Portfolio im Lebensmittelbereich.

Aktuelles Highlight in unserem Portfolio für die Lebensmittelindustrie, ist das Röntgengerät easySCOPE, zur Inspektion von endverpackten Lebensmitteln sowie das „autoTEST-System“. Das vollautomatische Testsystem unterstützt den Anwender bei der Validierung seines Metalldetektors. Für die Detektion von rieselfähigen Schüttgütern wie z.B. Zucker oder Mehl, ist  der Metallseparator QUICKTRON 07 HyQ Clean  das ideale Gerät für den Produktionsprozess. Weitere MESUTRONIC-Geräte gibt es unter www.mesutronic.de/Produkte.

Die nächste Möglichkeit „Metal Detection made in Germany“ zu erleben bietet sich vom 04.05.-10.05.2017 auf der Interpack in Düsseldorf in Halle 11 auf dem Stand F75. Unsere Tochterfirma MESUTRONIC France SAS wird schon vom 07.03.-09.03.2017 auf der CFIA in Rennés für sie da sein.

Mesutronic Informationsstand auf der ProSweets 2017.

Mesutronic Informationsstand auf der ProSweets 2017.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

Mesutronic – Vertriebspartner Roosjen N.V. aus Belgien wird „Partner des Jahres 2015“

Kirchberg. In diesem Jahr wird die „Partner des Jahres“ Auszeichnung an das belgische Unternehmen Roosjen N.V. verliehen.  Der Anbieter von Fremdkörpererkennungssysteme, Magnete und Wägetechnik mit dem Hauptsitz in Antwerpen ist seit 1997 Vertriebspartner der Mesutronic Gerätebau GmbH. Seit der Gründung der Firma im Jahr 1990, von Henk Roosjen geführt und seit mehreren Jahren unterstützt von seinen Söhnen Hans und Lykle, ist man heute eine der ersten Adressen  für Kunden aus den Bereichen Nahrungsmittel, Pharmazie und Kunststoff.

Die zehn Damen und Herren der Firma Roosjen generieren seit über 25 Jahren kontinuierliches Wachstum im hoch umkämpften belgischen Markt, gerade auch im Bereich der Metallerkennung. Besonders anzurechnen ist der über Jahre hinweg gleichbleibend hohe Einsatz der Familie Roosjen, der diesen Erfolg möglich gemacht hat. Die hohe Kundenorientierung und Leistungsbereitschaft machen die Firma Roosjen verdient zu unserem „Partner des Jahres 2015“.

Mesutronic Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (l.i.B.) und Sales Manager- Export Marco Venditti (r.i.B.) überreichen Lykle Roosjen die Urkunde „Partner des Jahres 2015“.

Mesutronic Geschäftsführer Karl-Heinz Dürrmeier (l.i.B.) und Sales Manager- Export Marco Venditti (r.i.B.) überreichen Lykle Roosjen die Urkunde „Partner des Jahres 2015“.

MESUTRONIC Gerätebau GmbH

MESUTRONIC im Soll mit Ausbau der Firmenstruktur

Kirchberg. „Mehr Raum für Innovation“. Unter diesem Motto begann im Mai letzten Jahres der Erweiterungsbau der MESUTRONIC Gerätebau GmbH. Von 4000 qm auf über 9000 qm vergrößerte sich das Firmenareal des Herstellers für Metalldetektoren, Metallseparatoren, Metallsuchsysteme und Röntgengeräte, mit zwei neuen Fertigungshallen und einer Logistikhalle. Dabei liegt MESUTRONIC mit der Bauzeit im Soll und die geplanten Baukosten von 5,5 Millionen Euro werden ebenfalls eingehalten.

Bereits seit Jahreswechsel werden die ersten Maschinen, Regale und Büros aufgebaut und eingeräumt, womit der Umzug einiger Abteilungen in die neuen Hallen vollzogen werden konnte. Im Hauptgebäude werden verschiedene Räume neu strukturiert und umgebaut für die Abteilungen Marketing und Vertrieb. Hier soll auch der neue Showroom entstehen, der den Besucher in die Welt der Fremdkörpererkennung „Made in Germany“ von MESUTRONIC eintauchen lässt.

Erweiterungsbau Mesutronic

Die Mesutronic Gerätebau GmbH erweitert ihre Unternehmensfläche im Industriegebiet Kirchberg im Wald (Lkr. Regen).