MESUTRONIC präsentiert zuverlässige und sichere Metallsuchtechnik auf der FAKUMA 2015

Friedrichshafen/Kirchberg. Die FAKUMA 2015 ist wieder vom 13.10. – 17.10.2015 Treffpunkt der kunststoffverarbeitenden Branche. Seit über 30 Jahren bietet die Messe in Friedrichshafen einen umfassenden Einblick in sämtliche Kunststofftechnologien.

Auch die Erkennung von Metallverschmutzungen in Kunststoffteilen zum Schutz von Produktionsanlagen ist ein großes Thema für die Kunststoffindustrie. Für diesen Bereich ist die MESUTRONIC Gerätebau GmbH ein Spezialist. Der Niederbayerische Metalldetektoren und –separatoren Hersteller präsentiert innovative Metallsuchtechnik in Friedrichshafen auf seinem Messestand Halle B1 / Stand 1103.

Neben weiteren Metallseparatoren für den Freifall und die pneumatische Förderung von Granulaten und Mahlgut wird der QUICKTRON 05 RH zur Untersuchung von Masterbatch präsentiert.
Dieses aus der Lebensmittelindustrie stammende System besticht durch vielfältige Vorzüge.
Einzigartig in der gesamten Branche ist der komplett farbneutrale Aufbau, der jegliche Verfärbung an Granulaten vermeidet. Samtliche produktberührenden Kunststoffteile sind in neutralem Weiß ausgeführt. Des Weiteren ist der Durchlass silikonfrei sowie extrem leicht ohne Werkzeug zu reinigen. Höchste Präzision auch in Umgebungen mit starken Störfeldern bietet das patentierte PowerLine Prinzip, das nebenbei auch Fehldetektionen durch statische Aufladung des Granulats verhindert.

MESUTRONIC freut sich auf zahlreiche Fachbesucher auf der FAKUMA in Friedrichshafen und auf zahlreiche interessante Kontakte und intensive Gespräche, rund um das Thema „Metal Detection Made in Germany“.